Dr. Susanne Fricke: Was können Angehörige tun? (#7)






Folgenbeschreibung

Heute habe ich Dr. Susanne Fricke zu Gast. Susanne Fricke ist Verhaltenstherapeutin und in der Aus- und Weiterbildung von Psychotherapeuten als Dozentin und Supervisorin tätig. Zuvor hat sie als leitende Psychologin in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf mit Schwerpunkt Angst- und Zwangsstörungen gearbeitet. Sie ist Autorin und Mitautorin vieler Fach- und Selbsthilfebücher, darunter auch ein Buch für Angehörige mit dem Namen “Der Zwang in meiner Nähe” (Affiliate-Link). 

Und um Angehörige soll es in der heutigen Folge auch gehen: Wir reden darüber, wie sich ein Zwang für Angehörige bemerkbar macht, was Angehörige über Zwangsstörungen wissen müssen, wann man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen sollte, was Angehörige tun sollten - und was nicht, wie man einen Betroffenen auf die Zwangserkrankung anspricht, wie man ihn zur Therapie ermutigen könnte und wie Angehörige selbst gut für sich sorgen können. 

Link zum Buch “Der Zwang in meiner Nähe”: https://amzn.to/3M3OdfD (Affiliate-Link)

 

Link zum Buch “Dem Zwang die rote Karte zeigen: Ein Ratgeber für Kinder und Jugendliche und ihre Eltern”: https://amzn.to/3Qt8EVG (Affiliate-Link)

Zur Plus-Mitgliedschaft (Community-Forum): https://ocdland.com/user/community

Mehr von OCD Land (Community, Experten-Blog, Betroffenenberichte, Instagram, Podcast, YouTube): https://ocdland.com/tree

Hinweis: Unser Angebot ist kein Ersatz für eine Therapie. Solltest du an einer psychischen Erkrankung leiden, wende dich bitte an einen Arzt oder Psychotherapeuten.

Fragen zu Zwängen?
Finde Antworten in unserem Community-Forum!

Zur Community